Absturzsicherung auf dem Flachdach: Geländer

Wartung, Reparatur und Pflege eines Flachdachs verlängern dessen Lebensdauer und erhalten die Funktionstüchtigkeit der Abdichtung. Dies ist wichtig, da Dachflächen heutzutage genutzt werden, um beispielsweise Photovoltaikanlagen oder Klimaanlagen zu platzieren oder um einen Blitzschutz anzubringen. Aber nicht nur die Technik muss regelmäßig kontrolliert werden. Auch Ihr Flachdach selbst sollten Sie immer wieder auf Undichtigkeiten prüfen. Zur sicheren Durchführung der anfallenden Arbeiten benötigen Sie eine geprüfte Absturzsicherung. Eine Möglichkeit dafür ist die Dachrandsicherung Ihres Flachdachs mittels eines Geländers? Sprechen Sie uns gerne an und profitieren Sie von den Vorzügen wie beispielsweise einer Begehung Ihrer Dachfläche ohne Schutzausrüstung.

Kollektivschutz als Sicherung im absturzgefährdeten Bereich

Ein Geländer fällt bei der Absturzsicherung in die Kategorie des Kollektivschutzes. Entscheiden Sie sich für ein Geländersystem auf Ihrem Flachdach, darf dieses folglich von mehreren Personen gleichzeitig betreten werden. Häufig auch als Sicherheitsgeländer oder Schutzgeländer bezeichnet, beugt ein solcher Kollektivschutz gefährlichen Situationen vor und verhindert Unfälle. Denn durch eine Dachrandsicherung auf dem Flachdach gelangen Dachdecker:innen, Monteur:innen, Wartungspersonal oder andere Höhenarbeiter:innen gar nicht erst an die Absturzkante.

Ohne Schutzausrüstung aufs Flachdach: Dachrandsicherungen machen das möglich.

Eine Dachrandsicherung auf dem Flachdach ist eine schnell umzusetzende Lösung, um die Sicherheit bei Arbeiten auf dem Dach zu gewährleisten. Das Geländer, welches der Dachrandsicherung dient, ist aus Aluminium hergestellt und entspricht der DIN EN 13374. Ist die Montage an der Absturzkante erfolgt, profitieren Sie von einer Absturzsicherung, bei der keine zusätzliche Schutzausrüstung getragen werden muss. So dürfen Sie als Eigentümer nach der Befestigung des mindestens einen Meter hohen Geländers Ihr Flachdach ohne persönliche Schutzausrüstung (PSAgA) betreten. Gleiches gilt für Personal, wenn Wartungs- oder Reparaturarbeiten anstehen. Dank eines Sicherheitsgeländers fühlen sich alle bei einer Begehung der Dachfläche rundum geschützt und auch der Betreiber ist auf der sicheren Seite.

NIS Safety Check zur Sicherung Ihres Flachdachs

  • Bestandsaufnahme
  • Planung der Absturzsicherung
  • Schnelle Montage der Dachrandsicherung
  • Wartung von Geländern auf Flachdächern

Alternative Absturzsicherungen und Services für Flachdächer

Sekuranten

Anschlagpunkte als Absturzsicherung

Anschlagpunkte, sogenannte Sekuranten, dienen als dauerhafte Absturzsicherung auf dem Flachdach. In Verbindung mit der persönlichen Schutzausrüstung wie einem Karabinerhaken oder einem Auffanggurt tragen Sekuranten dazu bei, den Absturz vom Flachdach zu verhindern.

Weitere Informationen

Seilsicherungen

Seilsysteme als Sicherung auf dem Flachdach

Alternativ zu einem Geländer auf dem Flachdach lässt sich ein Seilsystem als Absturzsicherung integrieren. Ein Edelstahlseil verläuft zwischen Befestigungs- und Eckpunkten, sodass Sie durch die Schutzausrüstung dauerhaft mit dem Seilsystem verbunden sind. So sorgen Sie für ein sicheres Arbeitsumfeld auf Ihrem Flachdach und beugen Unfällen vor. 

Weitere Informationen

Blitzschutz

Mensch, Gebäude und Technik schützen

Schützen Sie nicht nur Menschen, die auf Flachdächern arbeiten, sondern auch das Gebäude und die damit verbundene Technik. Es kam in den letzten Jahren vermehrt zu starken Unwettern mit Gewittern. Bringen Sie einen Blitzschutz auf Ihrem Flachdach an, um Mensch, Gebäude und Technik zu schützen. Gerne übernehmen wir die Risikoanalyse, Planung, Wartung und Montage für Sie.

 

Weitere Informationen