Seilsicherungssystem: Flachdach richtig absichern mit NIS

Ein Seilsicherungssystem auf Ihrem Flachdach eignet sich, wenn eine Dachfläche rutschig ist und regelmäßig begangen wird. Es ermöglicht zudem, dass sich mehrere Personen gleichzeitig ohne Weiteres an der Absturzkante bewegen können. Dafür wird ein Seil aus Edelstahl zwischen zwei Befestigungspunkte gespannt und sorgt für eine sichere Fortbewegung. Ein Seilsicherungssystem kann entweder vertikal an einer Steigleiter als Sicherung angebracht oder horizontal auf einem Flachdach montiert werden. Als Befestigungspunkt dienen beispielsweise Sekuranten. Mit einem Seilsicherungssystem sind Sie auf Ihrem Flachdach bei Wartungsarbeiten, Installationen, Reparaturen & Co immer optimal gesichert.

Zusätzlicher Schutz durch Gleiter für Seilsysteme

Sie haben sich auf Ihrem Flachdach für ein Seilsicherungssystem entschieden? Optimieren Sie den Schutz für all diejenigen, die die Dachfläche begehen, indem Sie ein Seilsicherungssystem wählen, das mit Gleitern genutzt werden kann. Einmal mit der persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) auf dem Flachdach in das Seilsicherungssystem eingehakt, muss sich dank Gleiter niemand mehr aushaken, um Befestigungspunkte oder Eckpunkte zu passieren. Diese sind nun ganz einfach überfahrbar. Durch die kontinuierliche Verbindung zum Seilsicherungssystem wird das Unfall- bzw. Absturzrisiko dank Gleiter minimiert.

Rückhaltesystem: Ein Seil verhindert den Absturz

Ein Rückhaltesystem kann nicht nur bei Anschlagpunkten, sondern auch bei Seilsicherungssystemen auf Flachdächern integriert werden. Gemäß DIN EN 358 gehört ein Rückhaltesystem zur persönlichen Absturzsicherung. Wird die persönliche Schutzausrüstung gemeinsam mit dem Rückhaltesystem verwendet, ist ein Absturz vom Flachdach ausgeschlossen und Sie gewährleisten ein unfallfreies Arbeiten auf Ihrem Flachdach. Denn ein Rückhaltesystem hält Dachdecker:innen und Wartungs- oder Reinigungspersonal von der Absturzkante fern. Grund dafür ist ein Auffanggurt, der gemeinsam mit einem Halteseil verwendet wird. Das Halteseil ist dabei so kurz, dass es gar nicht erst möglich ist, sich in der Nähe der Absturzkante aufzuhalten.

NIS Safety Check: Mehr Sicherheit auf Ihrem Flachdach

  • Bestandsaufnahme
  • Planung Ihrer Absturzsicherung
  • Montage und Wartung von Seilsicherungssystemen auf Flachdächern
  • Prüfung der Schutzausrüstung

Sind auch Sie an solch einer Absturzsicherung interessiert? Sprechen Sie uns gerne an! Wir beraten Sie vollumfänglich rund um das Thema Seilsicherung auf dem Dach und zu den Vorteilen eines Rückhaltesystems.

Weitere Informationen

Sicherung auf dem Flachdach: Professionelles Roof Management mit NIS

Sekuranten

Anschlagpunkte auf Dächern

Anschlagpunkte, auch Sekuranten genannt, sind dauerhafte Befestigungen auf einem Dach, die wie ein Seilsicherungssystem als Absturzsicherung dienen. Kombiniert mit der persönlichen Schutzausrichtung wie Karabinerhaken oder Auffanggurt, sind Arbeiter:innen auf dem Flachdach optimal gesichert.

Weitere Informationen

Geländer

Schutz vorm Absturz durch Geländer

Sie suchen nach einer Alternative zu Ihrem Seilsicherungssystem? Für ein Flachdach eignet sich auch eine Absturzsicherung in Form eines Geländers. Ein Geländer dient als kollektive Schutzmaßnahme und sichert alle absturzgefährdeten Bereiche auf der Dachfläche dauerhaft. So werden Unfälle verhindert und die Dacharbeiten können im Sinne der Betreiberpflicht sicher ausgeführt werden.

Weitere Informationen

Blitzschutz

Schutz für Mensch und Gebäude

Neben der Absturzsicherung ist auch der Blitzschutz ein relevantes Kriterium bei der Sicherung auf dem Flachdach. Schützen Sie Menschen und Technik vor Blitzeinschlägen, indem Sie auf Ihrem Flachdach einen Blitzschutz integrieren. Wir führen eine Risikoanalyse für Sie durch und übernehmen Planung, Wartung und Montage für Sie.

Weitere Informationen